Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten ausschließlich die im Folgenden aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Kunde kann diese jederzeit einsehen und erkennt sie mit Abschluss des Kaufvertrages oder Auftragserteilung an. Auch ohne Widerspruch ist die Geltung anderer Regelungen ausgeschlossen. 
 
 

§ 1 Preise und Zahlung

Unsere Preise sind in Euro ausgewiesen und enthalten die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer. Liefer- und Versandkosten sind in den ausgewiesenen nicht Preisen enthalten.
 
 

§ 2 Lieferungen

Wenn durch uns kein  ausdrücklich verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde, sind unsere Liefertermin bzw. -fristen ausschließlich unverbindliche Angaben. Der Beginn der Lieferzeit setzt die rechtzeitige, ordnungsgemäße und vollständige Erfüllung der Pflichten des Bestellers voraus. Erfolgt keine rechtzeitige Lieferung hat der Käufer das Recht den Verkäufer in Verzug zu setzen und ihm eine angemessene Nachlieferfrist zu gewähren. Erfolgt die Lieferung nicht in der gesetzlich festgelegten Nachlieferfrist, hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurück zu treten. Sämtliche Lieferungen, Sendungen, Rücksendungen  erfolgen zu Lasten des Kunden.
Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.
 
 

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Waren bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor.
 
Der Kunde ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Diebstahl-, Feuer- und Wasserschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern. Solange das Eigentum noch nicht vollständig übergegangen ist, hat der Kunde uns unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Kunde für den uns entstandenen Ausfall. 
 
Bei schriftlich beauftragten Reparaturleistungen erwerben wir ein Miteigentum an dem zu reparierenden Gegenstand. Dieser steht im direkten Verhältnis wie der Wert des zu reparierenden Gegenstandes und der beauftragten Reparaturleistung sowie der zu liefernden Teile.
 
 

§ 4 Ratenzahlungen

Für Käufe die mit Ratenzahlung beglichen werden gilt das Verbraucherkreditgesetz.
 
 

§ 5 Gewährleistung und Mängelrüge


Gewährleistungsrechte des Bestellers setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

Mängelansprüche verjähren in 24 Monaten nach erfolgter Auslieferung der von uns gelieferten Ware bei unserem Kunden. Beim Verkauf gebrauchter Güter wird die Gewährleistungsfrist ausgeschlossen, sofern nicht anders schriftlich vereinbart. Vor etwaiger Rücksendung der Ware ist unsere Zustimmung einzuholen. Derartige Rücksendungen erfolgen prinzipiell zu Lasten des Bestellers.

Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweist, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so werden wir die Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge nach unserer Wahl nachbessern. Es ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben. Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt.

Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller – unbeschadet etwaiger
Schadensersatzansprüche – vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung mindern.
Nachbesserung oder Ersatzlieferung gelten als fehlgeschlagen, wenn drei Versuche zur Behebung des Mangels nicht zum Erfolg geführt haben.

Werden vom Besteller oder Dritten unsachgemäß Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen keine Mängelansprüche.

Ansprüche des Bestellers wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Arbeits- und Materialkosten, sind ausgeschlossen, soweit nicht explizit anders vereinbart.

Eine Mangelhaftung ist ausgeschlossen, wenn der Mangel auf eine unsachgemäße Verwendung und/oder unsachgemäße Behandlung/Benutzung der Ware, auf die Verwendung ungeeigneten Zubehörs und/oder die Nichtbeachtung von Bedienungs- bzw. 
Wartungsanleitungen zurückzuführen ist. Der Mangel auf einer nachträglichen, unsachgemäßen Veränderung des Produktes beruht, der Mangel auf natürlichem Verschleiß und/oder durch Überbeanspruchung mechanischer Teile beruht.

(8) Eine Garantie wird vom Anbieter nicht übernommen, es sei denn, es ist schriftlich zugesichert worden. Sofern dem Kunden Garantieansprüche eingeräumt werden, bestehen diese nach Wahl des Kunden zusätzlich neben den hiervon unberührt bleibenden gesetzlichen Rechten. Etwaige Garantien müssen ausdrücklich als solche bezeichnet sein und können nur schriftlich eingeräumt werden
 
 

 § 6 Haftung

Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
 
Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes vereinbart ist. Dieser Haftungsausschluss gilt auch für gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben durch diese o.g. Bedingungen unberührt.
 


§ 7 Rechtswahl und Gerichtsstand


Für die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. 

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters. 
 
 


§ 8 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen dieses Online-Shops